Rathjens | Rakow | Tauber

Rechtsanwaltssozietät

KonsequentKompetentEngagiert

In principio erat verbum

Wir sind die Rechtsanwälte und Strafverteidiger Sven Rathjens, Maximilian Rakow und Marcus M.Tauber. Gemeinsam stehen wir für Sie ein, um der Gerechtigkeit in Ihrem Leben ihren Platz einzuräumen.

Vollmachten und mehr Informationen über uns finden Sie hier:

  Rechtsanwalt Sven Rathjens

  Rechtsanwalt Maximilian Rakow

  Rechtsanwalt Marcus M. Tauber

Kontaktanfrage

Rechtsgebiete

Dank jahrelanger Erfahrung und stetiger Weiterbildung sind wir auch für die kompliziertesten Fälle bestens gerüstet. Unsere Erfolgsquote unterstreicht unsere Leistungskompetenz. Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung und vertreten Sie bundesweit auf folgenden Rechtsgebieten:

Ab imo pectore

"Von ganzem Herzen"


Zivilrecht

  • Arbeitsrecht
  • Bankenrecht und Anlegerrechet
  • Baurecht
  • Designrecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Forderungseinzug und Inkassorecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Handelsrecht und Gesellschaftsrecht
  • Immobilienrecht und Wohnungseigentumsrecht
  • Markenrecht
  • Mietrecht
  • Insolvenzrecht
  • Kapitalanlagerecht
  • Krankenkassenrecht
  • Kaufvertragsrecht
  • Maklerrecht und Immobilienrecht
  • Medizinrecht und Arzthaftungsrecht
  • Unternehmens- und Betriebsnachfolge
  • Verkehrsrecht
  • Vertragsrecht
  • Wirtschaftsrecht

Strafrecht

  • Allgemeines Strafrecht
  • Steuerstrafsachen
  • Wirtschaftsstrafsachen, insbesondere Betrugs- und Untreuedelikte
  • Korruptions- und Wettbewerbsstrafsachen
  • Arzt- und Medizinstrafrecht
  • Betäubungsmittelstrafsachen
  • berufsrechtliche Verfahren, insbesondere beamtliche Disziplinarverfahren
  • Sexualstrafsachen
  • Kapitalstrafsachen - Verbrechen gegen das Leben und die körperliche Unversehrtheit
  • Umweltstrafsachen
  • Revision in Strafsachen zum Oberlandesgericht und zum Bundesgerichtshof

Opfervertretung / Nebenklage

Bei einer Nebenklage kann ein Verletzter in einem Strafverfahren neben dem Staatsanwalt als weiterer Ankläger auftreten. Dabei kann und sollte er sich durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen. Der Nebenkläger kann in Strafverfahren einer Anklage beitreten, wenn er Verletzter eines der im Katalog des § 395 StPO aufgeführten Delikte (z.B. Körperverletzung) ist. Im Strafverfahren gegen Jugendliche ist die Nebenklage nur bei Verbrechen gegen das Leben, die körperliche Unversehrtheit oder die sexuelle Selbstbestimmung zulässig.

Ist durch die Tat jemand getötet worden, so steht das Nebenklagerecht den Eltern, Kindern, Geschwistern und dem Ehegatten oder Lebenspartner zu.

Bußgeldangelegenheiten

Anders als bei einer Geldstrafe, sind die Beträge, um die es in einem Bußgeldverfahren geht, meist geringer, können jedoch auch, je nach Tatvorwurf einige Tausend Euro ausmachen.

Eine Bußgeldsache kann zu einer teuren Angelegenheit werden. Bei Nichtzahlung kann unter Umständen Erzwingungshaft angeordnet werden.

Daher sollten Sie sich in solchen Angelegenheiten von einem Anwalt beraten und vertreten lassen.

Standort

Rostock

Berlin

RRT-Rechtsanwaltssozietät

Rathjens Rakow Tauber 

Lise-Meitner-Ring 6B, 18059 Rostock

Montags - Freitags


8 - 12 und 13 - 17 Uhr

Verhaltenstipps

Post vom Gericht oder ein Besuch von der Polizei sind selten angenehme Sachen und erzeugen bei jedem rasch Unbehagen. Aber nehmen Sie sich diese Verhaltenstipps zu Herzen. Der Umgang mit der Situation wird Ihnen deutlich leichter fallen und Sie vermeiden zusätzlichen Ärger durch ungünstiges Verhalten.

In dubio pro reo

"Im zweifel für den Angeklagten"

Post vom Gericht oder Anwalt

  • Unterschreiben Sie NICHTS ! Erst recht keine (vorgedruckten) Unterlassungserklärungen!
  • Versuchen Sie NICHT, persönlich Kontakt mit der Kanzlei der Gegenseite aufzunehmen!
  • Versuchen Sie NICHT, Kontakt mit der Gegenseite aufzunehmen, auch wenn Sie sich persönlich kennen!
  • Bewahren Sie sowohl den Briefumschlag als auch alle Unterlagen auf!
  • Lassen Sie sich NICHT von Fristen aus der Ruhe bringen, sondern melden Sie sich bei uns!

Verhaftung durch die Polizei

  • Tätigen Sie KEINE Aussagen! Das ist Ihr Recht!
  • Gehen Sie NICHT gewaltsam gegen die Beamten vor!
  • Betonen Sie, dass Sie umgehend Kontakt zu Ihrem Anwalt aufnehmen möchten! Wiederholen Sie dies, bis die Beamten es Ihnen gestatten.
  • Vermeiden Sie Ärger! Die Beamten haben in der Regel die Befugnis, das zu tun. Unstimmigkeiten werden im Nachgang durch uns geklärt.
  • Nehmen Sie so bald wie möglich Kontakt zu uns auf (siehe Notfall weiter unten)!

Notfall

In einem dringenden Notfall erreichen Sie uns 24 Stunden am Tag unter den folgenden Nummern. Auch wenn es dringlich ist, beachten Sie bitte die darunter stehenden Informationen.

In flagranti

"Auf frischer Tat"

Notfälle sind:

  • Eine anstehende oder bereits erfolgte Verhaftung durch die Polizei
  • Eine anstehende oder bereits in Durchführung befindliche Hausdurchsuchung
  • Strafprozessuale Maßnahmen, die keinen Aufschub der umgehenden anwaltlichen Tätigkeit zulassen 

Haben Sie jedoch bitte Verständnis dafür, dass wir keine telefonischen Beratungen außerhalb eines Mandatsverhältnisses geben können! Dieses gehen Sie mit uns ein, indem Sie uns eine unterschriebene Vollmacht zukommen lassen und die Honorarfrage zwischen uns geklärt wird.